Großzügige Spende der Sparkasse Staufen Breisach

Wir bedanken uns bei der Sparkasse Staufen Breisach für die großzügige Spende, da das diesjährige Sportwochenende leider nicht stattfinden kann.

SpVgg B-S startet mit 3:0 Auswärtssieg in die Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt musste die SpVgg B-S in Freiburg antreten. Beiden Mannschaften merkte man die lange Winterpause an. Die SpVgg B-S fand dann aber deutlich besser ins Spiel als die Gastgeber. Lukas Kolls vergab nach 15 Minuten die erste Großchance. In der 29. Minute zeigte der souverän agierende Schiedsrichter nach einem Handspiel zu Recht auf den Elfmeterpunkt der Freiburger. Mario Kaltenmark ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zur 1:0 Gäste-Führung. Bis zum Pausentee war das Spiel durch Mittelfeldaktionen geprägt. Beide Teams kamen zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten mehr. Zu Beginn der 2. Hälfte drückte die SpVgg B-S aufs Tempo. In der 54. Minute wurden die Angriffsbemühungen belohnt. Auf Vorarbeit von Mario Kaltenmark konnte Kalin Brown allein auf den gegnerischen Torhüter zulaufen und das Spielgerät flach ins Eck zum 2:0 Zwischenstand einschieben. In der Folgezeit gingen die Hexentäler etwas fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um, sodass die Einheimischen weiter im Spiel blieben. In der 80. Minute war es erneut Mario Kaltenmark, der nach herrlicher Einzelleistung von der rechten Strafraumgrenze flach auf den mitgelaufenen Sebastian Hartmann passte, der aus 5 Metern das Leder zum entscheidenden 3:0 ins gegnerische Gehäuse schob. Die SpVgg B-S hatte noch gute Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. Es blieb aber beim alles in allem gerechten 3:0 Sieg für das Team um Kapitän Marco Heine. Zum Auftakt lief bei der SpVgg B-S noch nicht alles wie gewohnt, insgesamt konnte man aber mit dem Spiel und dem Ergebnis zufrieden sein.

Rückblick Sportwochenende 2019

Ein erfolgreiches Sportwochenende geht zu Ende. Wir blicken auf einige schöne und vor allem spannende Spiele zurück.

Angefangen mit dem Einlagespiel der U17 des SC Freiburg, welche mit 6:0 gegen die U19 des Freiburger FC gewann. Trotz des doch so deutlichen Ergebnisses war es von beiden Mannschaften ein klasse Spiel.

Am Samstagabend fand dann das 4. Bollschweiler 11-Meter Turnier statt. Im diesjährigen Finale trafen die Mannschaften 1. FC Gut Holz und Energie Kopfnuss aufeinander, das Spannende Finale konnte letztendlich der 1. FC Gut Holz mit 5:4 für sich entscheiden. Im Spiel um Platz drei gewann das Team des Türmle St. Ulrich nach Verlängerung ebenfalls mit 5:4 gegen die PS Girlgang. Die Turnierleitung bedankt sich bei allen Mannschaften die am Turnier teilgenommen haben, und freut sich auf das nächste Jahr!

Am Sonntagmittag trafen sich dann die Aktiven Teams der Vereine DJK Schlatt, SV Tunsel, TuS Obermünstertal und die SpVgg Bollschweil-Sölden zum ersten Bollschweiler Aktiven Turnier. Gespielt wurden jeweils 2x 20 Minuten in einem Gruppenmodus. Gleich von Beginn an merkte man, dass die Mannschaften diese Spiele ernst, und als Trainingseinheit der Vorbereitung nahmen. Somit gab es für die Zuschauer immer ein Spannendes Spiel zusehen. Besonders erfreulich war, dass unsere Aktive am Ende des Turniers auf Platz eins der Tabelle stand. Die Erste konnte sich im ersten Spiel gegen die TuS Obermünstertal mit 2:0 durchsetzen, beide Tore schoss unser Neuzugang Leon Stegner. Das zweite Spiel gegen den SV Tunsel gewann man mit 3:1, die Tore schossen Sebastian Hartmann (FE), David Kaltenmark und Timo Sumser. Das letzte Spiel gegen Schlatt ging 4:1 für die SpVgg aus.

Nach dem Aktiven Turnier ging es direkt weiter mit dem zweiten Einlagespiel an diesem Wochenende. Hierbei trafen der FC Freiburg und der FC 08 Villingen aufeinander. Beide Mannschaften waren mit Spielern aus der ersten und zweiten Mannschaft angereist. Das Spiel endete mit einem 1:1 unentschieden.

Die Spielvereinigung Bollschweil-Sölden bedankt sich recht herzlich bei allen Mannschaften und wünscht eine erfolgreiche Saison 2019/20!

Zudem bedanken wir uns bei jedem Helfer/in, Fan, Zuschauer und Gönner der SpVgg für dieses gelungene Wochenende bei uns im Kohlwaldstadion.

Bis zum nächsten Jahr!